QDF

Das Qualitative Diagnostikum zur Ermittlung basaler und höherer Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen basiert auf der Grundlage des BLN-K (Berliner Neuropsychologisches Verfahren für Kinder), des FEW (M. Frostigs Entwicklungstest visueller Wahrnehmung) und der HSP (Hamburger Schreibprobe zur Erfassung grundlegender Rechtschreibstrategien).

Es dient der qualitativen Erfassung des IST-Zustandes von basalen und höheren Fähigkeiten bei Kindern von etwa 8 bis 14 Jahren.

In das QDF werden folgende Funktionsbereiche einbezogen:

  • Motorik
  • visuomotorische und akustisch motorische Koordination
  • höhere visuelle Funktionen
  • Sprachverständnis
  • expressive Sprache
  • Schrift-Sprach-Produktion und Schrift-Sprach-Perzeption
  • Gedächtnis

Anhand der qualitativen Befunde zu den beschriebenen Bereichen, der beobachteten Ergebnisse, der qualitativen Analyse der vom Kind genutzten Strategien, Regeln und Verhaltensdispositionen, der Anamnese und diagnostischer Resultate anderer Einrichtungen (z.B. der Schulpsychologischen Beratungsstelle) wid ein individuell abgestimmtes Therapiegrogramm entwickelt.

Lernwerkstatt Zwickau e.V., Wostokweg 33, 08066 Zwickau
Copyright © 2007 by Lernwerkstatt Zwickau e.V. Alle Rechte vorbehalten.