Lernwerkstatt Zwickau e.V., Sozialpädagogische Angebote


Familienorientierte Arbeit mit psychisch kranken Eltern und ihren Kindern gemäß § 27 (3) SGB VIII

Zielgruppe: Familien/ Mütter, Väter, Kinder und Jugendliche unterschiedlichster Familienkonstellationen (komplette Familien, Teilfamilien, zusammengesetzte Familien), in denen perspektivisch eine Belastung für das Kind bzw. die Kinder aufgrund einer (chronischen) psychischen Erkrankung mindestens eines Elternteils zu erwarten ist
Partner: Familien, Jugendamt, Institutionen (wie Krankenhaus, Sozialpsychiatrischer Dienst), Personen (wie Ärzte, Psychologen, Therapeuten), ASD, Kinder- und Jugendpsychiater, ambulante Psychotherapeuten
Ziele: Unterstützung von Familien mit psychisch kranken Eltern bzw. Elternteilen, Bewältigung konkreter Probleme, Entwicklung bzw. Stabilisierung von Kompetenzen unter Einbezug gesundheitsförderlicher Faktoren,
Inhalte:
  • Familiengespräche, Einzelgespräche, Skilltraining für Kinder, Elterntraining
  • Regelmäßige Beratung und Supervision
  • Psychoedukation
  • Kommunikations- und Interaktionstraining
  • Kompetenzförderung im Umgang mit Krisensituationen
  • Stärkung der Eltern in ihren Rollen als Mutter/ Vater & Eltern
  • Entwicklung von alternativen Möglichkeiten zur Bewältigung herausfordernder Lebensereignisse
  • Schaffung eines entwicklungsförderlichen Umfeldes
  • Hilfe bei Aufbau von sozialen Kontakten in Krisensituationen
  • Möglichkeit der Begleitung bei der Integration und Festigung erlernter Kompetenzen in den Alltag im Anschluss an einen stationären Aufenthalt/ Möglichkeit der Durchführung im Anschluss an einen stationären Aufenthalt

Praxis der PKE
Informationsblatt zum Projekt


*
*

Verlauf der Vermittlung

Variante 1 Variante 2
  1. Konflikte im privaten Umfeld bestehen
  2. Eltern ersuchen beim Jugendamt um Hilfe
  3. Jugendamt vermittelt Kontakte zur Einrichtung
  4. Vorgespräche des Therapieteams in den Familien, Schwerpunktsetzung für die Betreuung
  5. Hilfeplangespräch mit allen Beteiligten
  1. Ein Kind zeigt in der Schule/ in der Einrichtung auffälliges Verhalten
  2. Mitarbeiter der Einrichtung wenden sich an die Eltern
  3. In Abstimmung mit Eltern und Jugendamt werden geeignete Maßnahmen eingeleitet
  4. Vorgespräche des Therapieteams in den Familien, Schwerpunktsetzung für die Betreuung
  5. Hilfeplangespräch mit allen Beteiligten

Lernwerkstatt Zwickau e.V., Wostokweg 33, 08066 Zwickau
Copyright © 2007 by Lernwerkstatt Zwickau e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Normalansicht